Ausbildungsplan

Mieten Sie diesen Platz auf allen Einzelseiten dieser Website (berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de) zum Festpreis von 250 Euro. Sie liefern bis zu 150 Zeichen und wir stellen den Textlink 3 Monate online (6 Monate 400 Euro). Nutzen Sie diese Werbeform und füllen das Formular aus oder schreiben eine Mail an uns.

 


Zu Beginn der Ausbildung muss der Arbeitgeber dem Auszubildenden einen Ausbildungsplan aushändigen. Er muss beinhalten, welche Ausbildungsstationen für welche Zeiträume im Betrieb durchlaufen werden und was dort vermittelt wird.
Anhand des Ausbildungsplans können Sie überprüfen, ob alle Inhalte vermittelt werden, die zur Ausbildung gehören. In der Ausbildungsordnung ist der zeitliche und inhaltliche Rahmen für die Ausbildung festgelegt. Diesem Rahmen entsprechend muss der Ausbildungsplan gestaltet sein. Der Personalrat sowie die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) haben bei der Erstellung des Ausbildungsplans ein Mitbestimmungsrecht. Das bedeutet, bevor die Ausbildung beginnen kann, müssen Sie den Ausbildungsplan kontrolliert und ihm zugestimmt haben.


{referenz:ratgeberwerbung_bs}

Startseite | Kontakt | Impressum
www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de © 2020